von-elbstein-onlineshopping
29. Juni 2021

Warum brechen 80% der Nutzer/-innen ihren Einkauf ab? – Diese Studie deckt auf

Wenn Verbraucher ihre Online-Shoppingtour abbrechen, ist es das Ärgerlichste, was einem Online-Shop Betreiber passieren kann. Wenn Nutzer einen Kauf abschließen sollen, spielen viele verschiedene Faktoren eine große Rolle.

In der Studie von Akeneo, einem Anbieter von Product-Experience-Management-Lösungen, werden 3.500 Verbraucher aus sieben verschiedenen Ländern nach den Online-Shopping-Verhaltensmustern befragt.

Besonders Verbraucher in Europa legen immer mehr Wert auf transparente Informationen zu den Themen Qualität (55%) und Nachhaltigkeit (54%). Besonders werden hierbei auf extern verliehene Siegel geachtet. Am meisten vertrauen deutsche Befragte hierbei zu 25% auf Informationen aus Online-Marktplätzen, zu 23% auf Fachgeschäfte und zu 22% auf Händler-Websites und Online-Preisvergleichsseiten. Mobile Apps mit 15% und Social Media mit 11% sind hierbei am wenigsten Vertrauenswürdig. Dabei recherchieren 81% der Befragten bei einem Kauf in einem stationären Handel nach Produktinformationen im Netz.

Die Befragten legen mit 53% den größten Wert auf ausführliche Produktbeschreibungen und detailliert beschriebene technische Informationen (50%). 81% der befragten Verbraucher haben Käufe aufgrund mangelnder Produktinformationen abgebrochen. 53 Prozent der deutschen, 46 Prozent der französischen und 37 Prozent der britischen Befragten würden 10% mehr zahlen, wenn sie im Gegenzug mehr Produktinformationen zur Verfügung gestellt bekommen würden.

Diese Studie zeigt, wie wichtig ausführliche Produktinformationen und generelle Informationen der Unternehmen und Marken zu den Themen Qualität und Nachhaltigkeit sind. In einem Zeitalter, in dem der Onlinehandel immer mehr Raum einnimmt, verschafft Transparenz Vertrauen

Beitrag teilen:

Aktuelle Beiträge

von elbstein remarketing strategien

Remarketing Strategien

Potentielle Kunden und Seitenbesucher erneut ansprechen versteht man unter dem Begriff Remarketing. Wie funktionert es und welche Vorteile bieten Remarketing-Strategien im Onlinemarketing?

Google Consent Mode V2

Google Consent Mode V2: Ab März 2024 Pflicht

Viele Unternehmen haben noch nicht umgestellt und sind spät dran ihren Google Consent Banner zu aktualisieren. Daher wird die verpflichtende Implementierung des Google Consent Mode v2 eilig empfohlen