Google stellt Universal Analytics ein

Google stellt das Analysetool “Google Universal Analytics” ein. Aber keine Panik es wird ersetzt durch “Google Analytics 4”. Was dies für Sie bedeutet und welche Vorteile Sie dadurch haben, erklären wir Ihnen jetzt.

Google Universal Analytics läuft zum 30. Juni 2023 aus und wird daraufhin am 01. Juli 2023 von Google Analytics 4 ersetzt. Dabei können die Daten von Google Universal Analytics aber noch bis zu 6 Monate heruntergeladen und weiterverarbeitet werden. Danach werden die Daten von Google Universal Analytics und das Programm selbst nicht mehr verfügbar sein. Um Datenverlust zu vermeiden ist es daher ratsam den Wechsel gut zu planen und zu strukturieren. Aber was bietet Ihnen der Wechsel zu Google Analytics 4?

Google Analytics 4 bietet mehr Flexibilität in der Vielzahl der verschiedenen Arten von Daten die zu messen sind. Dabei hat Google nicht nur optische, sondern auch technische Veränderungen vorgenommen die z.B. ein plattformübergreifendes Tracking und viele Features ermöglichen. Für Google stehen hierbei das Nutzerverhalten und die Ereignisse der Nutzer im Vordergrund. Dafür wurde die Maschine-Learning-Routine von Google entwickelt was zu neuen Erkenntnissen führen soll und das Verhalten der Nutzer vorauszusagen. Zudem ist es mit Google Analytics 4 mögliche die User Journeys über die gesamten Websites und Apps einzusehen. Das bedeutet, dass nun ein Nutzer der zwischen Website und App wechselt im System auch nur als der gleiche Nutzer identifiziert wird. Dies ermöglicht den Werbetreibenden eine optimale Aussteuerung der Marketingkampagnen und eine effektive Messung. Um dies alles zu ermöglichen, arbeitet Google Analytics 4 mit dem Wasserfall- Prinzip. Dabei werden die Daten, die nicht mit einer eigenen Nutzer-ID übermittelt werden, automatisch von Google Signals herangezogen. Wenn auch dann diese nicht verfügbar sind werden die Daten von der Geräte- oder Cookie-ID genutzt. Dabei werden keine Code- Anpassungen benötigt. So werden optimal alle Möglichkeiten ausgenutzt um alle Daten messen und auszuwerten zu können.

 

Dabei zu beachten ist aber, dass der Übergang von Google Universal Analytics zu Google Analytics 4 gut geplant und umgesetzt werden sollte, damit die Daten sauber erfasst und Marketingkampagnen keine Einbrüche erleiden. Dabei zählt die Devise: Umso früher desto besser. 

Mehr Informationen und dem zeitlichen Ablauf von Google finden sie hier:
https://support.google.com/analytics/answer/11583528?hl=de

Weitere Beiträge

Google Produkt Experten Summit 2022

Google Experten Summit 2022

Dieses Jahr fand vom 21. – 23.09. wieder das Google Experten Summit, nach Corona das erste Mal wieder live in Dublin statt. Das Summit wurde wieder von einer Vielzahl von Experten besucht, die Googles Einladung gefolgt waren. Wir waren mit einer Handvoll von Google verlesenen Onlinemarketing Experten, speziell im Zusammenhang mit Google Ads, ebenfalls vertreten.

Häufige Fehler im Onlinemarketing

Woher wissen Sie, ob Sie im Onlinemarketing alles richtig machen und woran erkennen Sie Fehler? In diesem Beitrag erläutern wir in ausgewählten Punkten, in welchen Bereichen die meisten Fehler passieren und worauf man hierbei achten muss.

Kontaktieren Sie uns!

Impressum

von Elbstein
Tesdorpfstraße 12
20148 Hamburg
Tel.: 040 2780 763 – 0
Fax: 040 2780 763 – 2
vertrieb@von-elbstein.de

Geschäftsführer: S. Neise, N. Thode, A. Pfeil
Amtsgericht Hamburg

Finanzamt-Hamburg St-Nr. 42/617/02687

Ust-IDNr. DE 329 314 539

Bildquellen:
Jasmin Bauomy (Flickr)
Eric Wüstenhagen (Flickr)
Carsten Frenzl (Flickr)

Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung

Kontakt

© 2014-2020 von Elbstein – Hamburg