Keyword-Kannibalismus stellt ein Relevanzproblem dar, das unter verschiedenen Begriffen bekannt ist. SEO-Überoptimierung, Such-Absichts-Kannibalismus oder auch URL-Kannibalisierung sind beispielsweise passende Begriffe. Aber was Keyword-Kannibalismus überhaupt ist und wie er erkannt wird, erklären wir folgend.

Bei der Suchmaschinenoptimierung des Webseiten-Contents kann es zu einer Kannibalisierung der Keywords auf den Unterseiten der Webseite kommen. Oftmals entsteht Keyword-Kannibalisierung unbewusst. Aufgrund von Unwissenheit oder Unachtsamkeit bei der Pflege der eigenen Webseite. Ein häufiger Grund ist auch eine wohlwollende Überoptimierung, jedoch ohne sorgfältige Planung und Gliederung. Bei großen Webseiten mit vielen URLs kann es schnell unübersichtlich werden. Das Problem entsteht, wenn mehrere Unterseiten einer Webseite unter einer Domain auf das gleiche Keyword optimiert werden. Die Auswirkung ist dabei, dass keiner der Seiten das effektivste Ergebnis erzielen kann, wie es eigentlich möglich wäre. Der Grund dafür ist, dass mehrere Seiten einer Website auf dieselben Haupt-Keywords abzielen und somit die Webseiten URLs sich auf das Google-Ranking und den Traffic der anderen Website URLs auswirken. Das wiederum hindert Webseiten daran, höhere Google-Rankings zu erreichen oder verschlechtert die Google-Rankings sogar, indem Suchmaschinen-Keywords nicht mehr optimal einer URL zugeordnet werden können. Der Kannibalisierungseffekt lässt sich also so darlegen: Wenn zwei Landingpages mit demselben Keyword ranken, kann Google nicht mehr erkennen, welche Seite am relevantesten ist, da die URLs ständig in den Suchergebnissen wechseln. Mehrere Seiten, die auf dasselbe Keyword abzielen, verschwenden Crawl-Budget, da Suchmaschinen-Crawler beide Seiten crawlen können.

Um dieses Problem zu vermeiden, sollte man sich daher die Fragen stellen: Wenn Sie zwei oder mehr Seiten mit derselben Absicht bereitstellen, welche Seite sollte dann im Suchergebnis erscheinen? Oder auch welche bringen Nutzern den größeren Mehrwert? Wenn Sie diese Fragen nicht beantworten können oder Tipps und Informationen brauchen, wie Sie Optimieren können, ohne zu Über-optimieren, sollten Sie eine Onlinemarketing Agentur um Rat und Tat fragen.